Erfahrungen mit Rituximab

Klaudia Schultze @, Berlin, Donnerstag, 01. Januar 2015, 23:11 (vor 1571 Tagen) @ colberg

Hallo, Frau Collberg,

jetzt erst nach den Feiertagen komme ich dazu, Ihnen zu antworten. Was Sie da schreiben, hört sich nicht so gut an. Ich hoffe sehr, dass die Therapie mit Rituximab anschlägt und drücke beide Daumen. Ich wünsche Ihnen sehr, dass 2015 ein gutes Jahr für Sie wird!
Leider ist jede CIDP so unterschiedlich im Verlauf, so dass man echt nicht sagen kann, wann Besserung eintritt.
Ich bekomme jetzt im Rahmen der Studie wieder subkutan Immunglobuline, was für mich und meine kaputten Venen eine sehr große Erleichterung ist. Bisher läuft alles ganz gut. Von meinem Physiotherapeuten (der bei mir Lymphdrainage für den rechten Arm macht) habe ich mir zeigen lassen, wie ich nach den subkutanen "Infusionen" die "Beulen" an meinem Bauch wegbekommen kann, also Bauch-Lymphdrainage. Das klappt ganz gut. So ist mein Bauch nicht mehr hart, sondern wieder normal, wenn ich nach einer Woche zur nächsten subkutanen Serie starte. Ende Januar muss ich dann wieder zur Charité zur Untersuchung und um Medikamente und Ausrüstung abzuholen.
Ich halte Sie gerne auf dem Laufenden und würde mich freuen, wenn wir Verbindung halten.
Ich grüße Sie herzlich.
K. Schultze


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum